• DIE fluup-VERSPRECHEN

  • In einem weltweit einmaligen Prozess haben sich die fluup-Tanzschulen auf einen Codex geeinigt. Basis für diesen Codex ist das Welttanzprogramm mit seinen wegweisenden Zielen:

    1. Der passende Tanz
      Sie erkennen die Musikrichtung und wählen einen passenden Tanz aus dem Welttanzprogramm dazu.


    2. Praxistauglichkeit
      Sie können auf Bällen, Hochzeiten, Partys und allen anderen Gelegenheiten auch auf einer vollen Tanzfläche entspannt tanzen.

      Sie wählen eine den Gegebenheiten angepasste Haltung und Schrittgröße. Variationen von Figuren aus dem Welttanzprogramm wählen Sie mit Bedacht aus und behindern so die anderen Paare nicht.


    3. Natürlicher, authentischer Stil
      Ihr Tanzstil im Welttanzprogramm ist natürlich und elegant und passt sich den Gegebenheiten und gesellschaftlichen Anlässen an.


    4. Führen und Fühlen?
      Bei der Auswahl der Inhalte von Tanzkursen mit dem Welttanzprogramm ist die Führbarkeit wichtigstes Kriterium.

      Als Herr können Sie alle Tänze und Bewegungen sicher und souverän führen  (selbst wenn die Dame wenig Tanzerfahrung hat), als Dame können Sie die Führung annehmen und umsetzen.

      Es gibt keine festgelegten Folgen oder choreographierte Elemente.

    5. Takt und Rhythmus
      Sie bewegen sich im Welttanzprogramm sicher im richtigen Takt und Rhythmus zur Musik. Als Mann können Sie den passenden Rhythmus führen. Als Dame spüren Sie, zu welchem Rhythmus der Herr Sie einlädt.


    6.  Soviel Technik wie nötig, so wenig wie möglich
      Techniken wie Schwung, Fußarbeit, Heben und Senken sowie Ihre Haltung ermöglichen eine natürliche und elegante Bewegung. Sie wird im Welttanzprogramm nicht um ihrer selbst willen ausgeführt, sondern nur da, wo sie hilft, die Praxisziele zu erreichen und nicht übertrieben.


    7. Gleiche Grundschritte
      Überall auf der Welt, wo paarweise getanzt wird, werden die gleichen Grundschritte der Tänze aus dem Welttanzprogramm unterrichtet.